Dienstag, 30. Mai 2017

Feel Again

Autorin: Mona Kasten

Inhalt:
Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne.

Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen.

Meinung:
Ich habe mich sehr auf den Finalen Band von der Again Reihe gefreut. Nach dem ich von Allie & Kaden sowie Dawn & Spencer absolut begeistert war, konnte ich die Geschichte von Sawyer und Isaac kaum noch erwarten. Diesmal versprach die Inhaltsangabe keine typische Bad Boy Story zu werden, was es für mich umso spannender gemacht hat.
Und ich wurde nicht enttäuscht, wieder hat es Mona Kasten geschafft, das ich mich sofort in die Charakter verliebt habe. Ich muss mich mit ihnen freuen, aber auch weinen, Gefühle und Handeln sind absolut nachvollziehbar.

Erzählt wird aus der Sichtweise von Sawyer, was ich richtig toll fand. Ihre Vergangenheit kennenzulernen war interessant und hat mich so noch näher an sie herangebracht. Sie ist nach außen hin gerade zu Beginn noch eine starke, aufbrausende und selbstbewusste Persönlichkeit. Aber nach und nach bekommt man mehr von ihr zu sehen und merkt wie verloren sie sich doch eigentlich fühlt.

Auch Issac kennenzulernen war faszinierend, zu Anfang noch der schüchtere Typ mit einem, sagen wir es, etwas anderen Kleidungsstil, sein nerdiges Verhalten, bis hin zur Liebe für seine Familie hat man einiges über ihn erfahren.

Die Liebesgeschichte zwischen Sawyer und Isaac ist emotional absolut spannend und gefühlvoll.
Es knistert, die Funken sprühen und die beiden ergänzen sich so perfekt, obwohl sie auf den ersten Blick total unterschiedlich wirken.

Den Schreibstil der Autorin finde ich wieder richtig klasse. Dieser hat Wiedererkennungswert und hat mich jedes Mal mit seiner Leichtigkeit, aber auch mit so viel Gefühl und Tiefgang begeistert.

Fazit:
Der Abschluss der Again Reihe hat mich voll und ganz begeistert. Schade das es der letzte Band, dieser Reihe war, aber ich werde die Bücher auf alle Fälle wieder lesen.

Bewertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen