Donnerstag, 6. April 2017

Trust Again

Autorin: Mona Kasten

Inhalt:
In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Meinung:
Dieses mal lernt man Dawn kenne, die beste Freundin von Allie. Man bekommt einen guten Einblick in ihr Leben, versteht ihre Ängste und fühlt einfach mit ihr. Ich konnte sie oft gut verstehen und musste mit ihr mitfiebern.
Auch Spencer war mir sehr sympatisch, er ist kein Bad Boy, was mir gefallen hat. In den ersten Kapiteln kam er mir noch etwas oberflächlich vor, aber umso weiter man liest um so mehr verliebt man sich in ihn. Wäre hätte nicht gern einen Spencer?
Ein weitere Charakter der mir besonders positiv aufgefallen war, ist Sawyer. Im ersten Band habe ich sie für ziemlich arrogant gehalten, aber jetzt ist sie mir mehr ans Herz gewachsen, auch deswegen, weil sie Dawns Freundin und "Beschützerin", in manchen Situationen geworden ist. Deswegen freue ich mich schon riesig auf den 3. Band, wo sie die Hauptrolle spielt.

Der Schreibstil von Mona Kasten ist wieder flüssig zu lesen und zog mich wieder schnell in den Bann. Das Buch hat mich ab den ersten Seiten wieder gefesselt. Die Sprache ist bildhaft und ich hatte keinerlei Probleme mir alles vorzustellen.

Fazit:
Wieder ein Buch welches mich absolut überzeugen konnte. Jetzt freue ich mich schon riesig auf den 3. Band.

Bewertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen